Blog

Diakonie: Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung und Migrationshintergrund stärker in den Blick nehmen0

Posted on Mai 4th, 2012 in Diakonie, Diversity, Gesundheitswesen

Berlin, 4. Mai 2012 Die Diakonie fordert, die Belange von Migranten mit
Behinderung stärker zu berücksichtigen. „Die gesetzlichen und finanziellen
Rahmenbedingungen müssen so gestaltet werden, dass auch Migranten mit
Behinderung einen barrierefreien Zugang zu den Leistungen des Sozialsystems
haben und selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können“, betont
Diakonie-Präsident Johannes Stockmeier anlässlich des Europäischen Protesttages
zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai.

Die Praxis zeige, dass Menschen mit Behinderung und Migrationshintergrund
Angebote und Dienste für Menschen mit Behinderung seltener in Anspruch nehmen.
„Migranten mit einer Behinderung stehen oft vor zusätzlichen Herausforderungen.
Sie müssen sich in einer fremden Gesellschaft und in einem fremden System aus
Hilfen und Unterstützung zurechtfinden. Häufig kommen sprachliche
Schwierigkeiten hinzu. Viel zu oft werden Migranten mit Behinderung von den
Angeboten nicht erreicht“, kritisiert Stockmeier.

Die Diakonie setzt sich daher dafür ein, Angebote und Dienste interkulturell zu
öffnen. „Dazu zählt zum Beispiel eine kultursensible Ausbildung, in der
Fachkräfte lernen, mit den verschiedenen kulturspezifischen Bedürfnissen der
Menschen umzugehen“, betont der Diakonie-Präsident. Wichtig seien auch
Information und Beratung in verschiedenen Sprachen, die auf kulturelle
Unterschiede und Bedürfnisse eingehen. Dies erleichtere Menschen mit
Migrationshintergrund den Zugang zu den Diensten und Angeboten und helfe,
Barrieren und Ängste abzubauen.

Rund zehn Millionen Menschen in Deutschland haben eine Behinderung. Der Anteil
der Menschen mit Behinderung und Migrationshintergrund ist nicht genau bekannt.

Einen Bericht über Menschen mit Behinderung und Migrationshintergrund findet
sich auf diakonie.de unter https://www.diakonie.de/diakonie-news-188-behinderung-und-migration-9106.htm . In den kommenden Tagen werden dort weitere Geschichten sowie ein Video zu Menschen mit Behinderung veröffentlicht.

Die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege und die Fachverbände für Menschen mit
Behinderung haben eine „Gemeinsame Erklärung zur interkulturellen Öffnung und
zur kultursensiblen Arbeit für und mit Menschen mit Behinderung und
Migrationshintergrund“ verabschiedet. Diese kann heruntergeladen werden unter
https://www.bagfw.de/fileadmin/media/Projekte_2012/Gemeinsame_Erkl%C3%A4rung_2012-01-23_final.pdf
Auf https://www.bagfw.de/hier-ist-text-in-leichter-sprache/ findet sich ein Link
zu der 20seitigen Erklärung in einfacher Sprache.

Comments are closed.

Leave a Reply